ONE MONTH SOUTH: Invercargill, Catlins und Dunedin

Selten hab ich in Neuseeland so schlechtes und vor allem anhaltend schlechtes Wetter erlebt und ganz davon abgesehen hat mir eine Maus mit schlaflosen Naechten das Leben schwer gemacht. Gerade in der Catlins war es schade, nichts von der Landschaft sehen zu koennen. Und von alld em Chaos abgesehen, hat mich die Natur mehrmals mit wasser aufgeweicht undmir mit einem verloren geglaubten Schluessel in the middle of nowhere einen ziemlichen Schreck eingejagt ^^ Aber trotz allem ist es immer wieder ein tolles Gefuehl, frei reisen zu koennen und jeden Tag etwas Neues zu sehen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0